TRAP NYC 1988

A Slide Trip by Dieter Fahrer

New York war schon eine Ikone, als ich ein halbes Jahr dort lebte, fotografierte und Töne aufnahm. Man schrieb das Jahr 1988, der kalte Krieg ging dem Ende zu. 1989 kam der Mauerfall, der Untergang des Sowjetreichs, freie Bahn dem Kapitalismus, die USA wird Weltpolizei. 2001, die islamistischen Attacken auf die beiden Türme des WTC und das Pentagon. Noch im gleichen Jahr proklamierte George Bush den «War on Terror» und startete mit dem Einmarsch der US Army in Afghanistan die «Operation Enduring Freedom».

Wir alle haben die Bilder von 9/11 in uns abgespeichert. Wir wissen, wo wir damals waren und wie wir von den Ereignissen erfahren haben, die den Beginn einer weltumspannenden Live-Berichterstattung einläuteten. Doch Live ist nicht Life, schon gar nicht in einer Stadt wie NYC, die eine Ikone ist, seit jeher war, mit mythischen Lebensgefühlen, mit Fassaden aller Art, mit Träumen und Illusionen, die für viele zur Falle werden: TRAP.

Die Diapositive und Tonaufnahmen von damals sind heute gleich mehrfach «aufgeladen»: Das Gesehene vermischt sich mit Weltgeschichte und mit unseren persönlichen Erinnerungen, Gefühlen und Gedanken. Die Stimmen und Geräusche gestalten den Zeitfluss, frei vom Zwang zur Synchronität. Die Bilder beginnen sich zu bewegen. Ein neuer filmischer Mythos entsteht.

A Slide Trip with original Sounds by Dieter Fahrer

Editing: Christoph Walther

Sound Design: Balthasar Jucker

Tape digitizing: Benjamin Seiler

Scans: CHK Film & Video

Anmerkungen Autor

Plakat

ISAN 0000-0006-172D-0000-Y-0000-0000-9

Slides © Balzli & Fahrer GmbH

Shot in NYC 1988

with CANON F-1 and FTb

on Ektachrome 64, 160, 400 (partly pushed to 800 or 1600)

and PolaGraph b&w 35mm High Contrast Instant Film

Lenses : CANON FD 24/2.8, 35/2.0, 85/1.8, 300/4.0

Teile diesen Film in deinem Netzwerk